NEWS VOM 30.01.2012

Allgäuer Zeitung / Sport am Ort - Nicht das beste Spiel – und dennoch gewonnen
30.01.2012 - 18:15

Eishockey-Oberliga EV Füssen holt erneut drei Punkte in Regensburg – Viel Spannung dabei

 

Regensburg/Füssen „Beide Mannschaften haben schon besser gespielt“, brachte Trainer Georg Holzmann das Oberliga-Gastspiel des EV Füssen beim EV Regensburg auf den Punkt. Mit 6:5 (1:1, 3:2, 2:2) verließen die Leoparden zum zweiten Mal in dieser Saison die Donau-Arena als Sieger. Verdient war der ohne Sascha Golts, Pavel Moicek, Douglas Kublin und Lukas Jentsch erkämpfte Erfolg bei den Oberpfälzern aber allemal.

„Wir waren am Ende glücklicher“, gab Holzmann nach einer Partie zu, in der die Hausherren ständig einer Füssener Führung nachgerannt waren. „Wir haben versucht, unserem Torhüter zu helfen“, meinte EVR-Trainer Günter Eisenhut. Doch beim Saisondebüt von Junioren-Goalie Stefan Dorfner (19) war das Abwehrverhalten einige Male einfach mangelhaft. Das nutzte der EVF, der viermal Pfosten oder Latte traf, gegen die ausgedünnte EVR-Abwehr.

Das erklärte aber nicht den Aussetzer von Leopold Prantl, den Eric Nadeau schon nach 42 Sekunden zum 1:0 nutzte. Zum Glück für den EVR traf Marcel Brandt in der ersten Überzahl zum Ausgleich. Das nahm den Mannen von Günter Eisenhut etwas von ihrer Nervosität. Die Stimmung der Regensburger Fans war nach 17 Sekunden im zweiten Drittel erneut getrübt. Zunächst traf Andrej Naumann nur den Pfosten, doch Daniel Schölz netzte im Nachsetzen zum 2:1 für Füssen ein. Dafür traf Prochazka im Nachstochern zum 2:2.

In dieser Phase nutzten die Füssener jede Gelegenheit zum Schuss. Folge war das 3:2 durch Simon Sezemsky. Regensburg blieb zwar am Drücker und konnte in der 36. Minute durch Kyle Schmidt den bis dahin schönsten Angriff mit dem 3:3 abschließen. Doch nur 31 Sekunden später traf der von Daniel Schmölz bediente Dominik Meisinger unbedrängt zur erneuten EVF-Führung.

Nadeau erhöhte nach toller Kombination mit Bezshchasnyi (43. Minute) gar auf 5:3. Daffner nährte mit dem Anschlusstreffer neue Hoffnung. Als Regensburg in den letzten zwei Minuten den Goalie vom Eis nahm und Stiefenhofer eine Zeitstrafe erhielt, schien der Ausgleich möglich. Doch Bezshchasny (59.) traf mit einem Befreiungsschlag nach Bully zum 6:4. Forster gelang zwar noch das 6:5, doch den Ausgleich verpasste elf Sekunden später Prochazka. Dieter Krelle

 


MONATE IM ARCHIV

Username:
Kennwort:
Passwort vergessen?
Registrieren
EVF NEWSLETTER
Jetzt anmelden!

TABELLE

1

  EV Füssen



PREMIUM SPONSOREN

Aktienbrauerei Kaufbeuren

AB - Allgäuer Zeitung

Stadt FÜSSEN
 



 

STATISTIK
Besucher insgesamt: 1222089
Benutzer heute: 159
Benutzer Online: 2

Aufzeichnungen seit: 05.10.2008




EISPLAN
28.07.2014 bis 03.08.14
Samstag
2. August 2014
Eröffnung der WANDERTRILOGIE ALLGÄU
Dauerkarten

JETZT
bestellen!

Online-Ticketing
Dauerkarten
PREISLISTE


Dauerkarten
BESTELLUNG
-
DONATORENTAFEL
S A A L P L AN
B L Z
EISSPONSORING
www.ev-fuessen.de/
eissponsoring
PARTNER
des EV Füssen
-
Club der-
DONATOREN
EVF90PRO
www.ev-fuessen.de/
evf90pro
Eishockey-
nachwuchs
GESUCHT
EV FÜSSEN
bei